Sabine Winter: Mini-Biografie über die Tischtennis-Spitzenspielerin

Trotz ihres immer noch sehr jungen Alters hat Chantal Mantz schon sehr viele Erfolge vorzuweisen. So wurde sie schon mehrmals deutsche Meisterin – sowohl im Einzel, auch im Doppel. Beim Tischtennis-Wettbewerb „World Junior Circuit“ belegte sie im Jahr 2013 und im Jahr 2014 jeweils den dritten Platz.

Ihren größten Sieg und größten Erfolg landete sie im Jahr 2017, als sie bei der ersten U21-Europameisterschaft im Tischtennis im Finale ihre deutsche Gegenspielerin Yuan Wan besiegte und ganz oben auf dem Thron triumphierte. 

In der deutschen Nationalmannschaft wurde sie ebenfalls schon berufen und nominiert. Ihr Debüt feierte sie im November 2016. Bis heute bestritt sie drei Spiele für Deutschland. 

Ihr Vorbild im Bereich des Tischtennis ist Sabine Winter. 

Für die Zukunft hat sie sich große Ziele gesetzt, wie zum Beispiel an Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen teilzunehmen. 

Trainiert wird Chantal Mantz aktuell von zwei Trainern, nämlich von Jie Schöpp und Tamara Boros. 

Einen kleinen Einblick über ihre Spielweise kann man in diesem Video  einsehen

Die am 26. Juni 1996 im hessischen Dieburg geborene Chantal Mantz nahm schon früh den Tischtennisschläger in die Hand und begann die kleinen runden Bälle über die Tischtennistische und -netze zu schmettern.  

Die 1,71 Meter große Spielerin ist Rechtshänderin und hält ihren Schläger in der Form der „Shakehand“. Ihr Spielstil, so bezeichnet es Chantal Mantz, ist sehr auf Angriff und Offensive ausgerichtet.

Gesponsert wird Chantal Mantz von der Firma „Donic“. Der Belag besteht, sowohl auf der Vor-, als auch auf der Rückhand, aus „Donic Bluestorm Z1 Turbo“. Das Holz ist von „Donic Ovtcharov True Carbon“. 

Aktuell belegt sie in der Weltrangliste den Platz 211 (Stand Juli 2019). Im März 2017 erreichte sie die bislang höchste Platzierung in der Weltrangliste, nämlich Platz 111. Im nationalen deutschen Ranking ist sie aktuell unter den besten 25 Spielerin platziert. 

Vereine: 

Ihre Spielerkarriere begann sie beim SV DJK Kolbermoor. Über die Stationen TSV Schwabhausen, TTC Berlin Eastside wechselte sie im Jahr 2017 zum französischen Klub Les Chesnay. Ein Jahr später wurde sie zu ihrem heute aktuellen Tischtennisverein TTG Bingen/Münster-Sarmsheim transferiert. 

Höchstleistungen entfalten beim High Performance Lehrgang
JETZT ENTDECKEN
en_USEnglish
en_USEnglish